Fam. Zib - Wir leben für die Wienermusik

Gästebuch

» Neuer Gästebucheintrag

Es existieren 747 Einträge auf 30 Seiten (Aktuelle Seite:5)
kurt -chicago schrieb am So, 19.04.2015:
lieber eric.

wie immer, deine und crazy joe sending ,ist immer ein ohren-schmaus
fuer mich,wir warden uns bald wiedersehen auf dem Schiff,.meine heimkehr kommt immer naeher.
gruss an dich-crazy joe und selbstverstaendlich an deine liebe marion. kurt.  
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
Elisabeth Janousek schrieb am Mi, 08.04.2015:
Schöne und sonnige Ostern wünsch ich euch allen.
Möchte mich bedanken, für die jahrelange Freude die Ihr mir bereitet.
Ich liebe Euren Newsletter und freue mich immer, wenn ich wieder ein Lied
aus meiner Kindheit höre und erfreue mich viele Sonntage daran.
Immer wieder wird der Computer zur Unterhaltung und bringt mich der
Entspannung näher und manchmal lege ich die Arbeit dann ganz weg.
Freue mich einmal auf ein Kennenlernen, Michael Perfler kenne ich bereits, bis dahin alles liebe und vielen Dank, - schön, dass es Euch gibt !
Liebe Grüße
Elisabeth
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
Wolfgang Greil schrieb am Do, 02.04.2015:
Heute wieder eine Bestellung von 10 CD's ausg'liefert kriag'! Und glei u'g'horcht...

Selten håb' i mei' Geld so guat ång'legt g'håbt, wie in de Weanaliadl'n vom radiowienerlied.at/shop/

Sagenhafte Agnes Palmisano
Entzückende Kathrin Schuh
...Kurt Girk
...Günther Frank & Walter Heider
...Gerhard Heger
...verzaubernde Marika Sobotka
...immer berückende Altmeister wie Greta Keller, Erich Kunz, Willi Forst, Hans Moser, nicht zu unterschlagen Peter Alexander, Ernie Bieler, Hans Lang, Zib's, Kunz, Nagl, und, und, und...
Endlos schöne Wienermusik und Wienerlieder - traditionell, gedudelt und be- & verswingt - bei mir so oft gespielt, dass die CD's "heiß" laufen, also gewissermaßen einen Nachbrand erfahren! :-)

Danke den Zib's und Crazy Joe für die Hinführung zu solch' einfühlsamer Melodien!

Wolfgang Greil
 
Sepp Stricker schrieb am Mo, 16.03.2015:
Ich erhalte schon seit langer Zeit die monatl. Newsletter und auch die Musik zu Radio Wienerlied aktuell. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken und euch allen für die Zusammenstellung dieses abwechslungsreichen Programmes gratulieren. Bitte weiter so in dieser Art, so kommt das echte Wienerlied auch ins "Ländle ", wo zwar nicht immer alles verstanden, aber dennoch gerne gehört wird. Liebe Grüße aus dem " Ländle " Sepp Stricker
 
Ernst Zajic schrieb am Mo, 02.03.2015:
Herzlichen Dank für das Lied vom Rudi Luksch !!
Wir sehen uns wieder.      
 
Klaus schrieb am Mo, 23.02.2015:
Hallo Freunde von Radio Wienerlied,

Die Sendung vom 22.2.2015 mit der bunten Mischung an Wienerliedern und den vielen Hintergrundinformationen hat mir wieder einmal gut gefallen. Besonders der Ausflug zur Internetseite www.daswienerlied.at , deren Reichweite mir nicht bewußt gewesen ist. Ich höre immer gerne zu.
Vielen Dank und freundliche Grüße aus Oberösterreich !
 
 
Bertl schrieb am Mi, 18.02.2015:
Ich war fr�her als Musiker (Schlagzeuger spielte mit Kurt Hauenstein (Supermax sowie Adam Wickerl ect.) in Deutschland Schweiz unterwegs.
Habe jetzt ein paar eigene Kompositionen gemacht Meine Frage besteht vielleicht Interesse da� ich euch welche zusende?
Anbei eine Nummer die ich Komponiert habe! Hier der Link zu meinen Liedern vielleicht spielst Du ja eine von mir w�rde mich freuen!
http://youtu.be/7UwGnKUsn_U
mfg.Robert aus Wien
progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp

 
Gerald Metzner schrieb am Mo, 16.02.2015:
Lieber Crazy Joe,

ich hör mir gerade Ihre Sendung vom WE an http://www.radiowienerlied.at/livestream.asp, herrlich, ich könnte glatt in den PC rein krabbeln, vor lauter "Heimeligkeit".

Wunderbar, dass es diese Möglichkeit gibt.

Kann man Eure Sender eigentlich auch über das Digitalradio anhören, das bei uns in Bayern jetzt immer häufiger mit neuen Sendern wirbt?!

Vielen Dank -- und weiter so.
Sie haben übrigens eine sehr "warme" und schöne Stimme.

Gerald Metzner aus Nürnberg.

 
christian schrieb am So, 15.02.2015:
Sehr geehrter Herr Zib!
Ich habe mir die Sendung immer so nebenbei angehört jetzt kann man aber die Sendung nicht mehr auf dem pc speichern und ist immer auf Internet angewiesen ich habe aber nicht immer Internet und somit kann ich auch die Sendung nicht mehr hören, war schön einfach Laptop mitnehmen in den Garten und die Sendung anhören aber das geht jetzt leider nicht mehr. schade aber für die Sendungen kann man nur ein Lob aussprechen, ich wünsche alles Gute.
mfg Christian
Unsere Antwort:
Lieber Christian! Danke für die Eintragung im Gästebuch. Das mit dem Link ist unfreiwillige Absicht. Wie ich schon im letzten Newsletter geschrieben habe, dürfen wir eigentlich nur eine Sendung zum Anhören und nicht zum Downloaden anbieten- obwohl bei einem Podcast auch automatisch der Download erfolgt. Aber Sie können sich selbst helfen. Der Link hat eigentliche eine logische Struktur: www.radiowienerlied.at/sendungen/(Datum).mp3 Unter Datum müssen Sie immer den Sonntag eingeben, wo die Sendung erschienen ist, also für Heute wäre das der 15. Februar 2015 und im Internetformat 20150215. Also der komplette Link lautet dann: www.radiowienerlied.at/sendungen/20150215.mp3 So können Sie sich den Link immer jeden Sonntag selbst zusammenstellen. Ev. ist es nötig, dass Sie sich den Link selbst schicken, damit Sie ihn dann mit der rechten Maustaste anklicken können und die Sendung downloaden können. Eine Alternative ist die Anmeldung zum Podcast. Dann finden Sie den aktuellen Link zur Sendung auch gleich auf der Seite. Also Wege gibt es auch ohne Link genug. Beste Grüße
Krzysztof Grzymski schrieb am So, 08.02.2015:
I am surprised that Radio Wienerlied plays Peter Alexander's "Die kleine Kneipe" rather than "Das kleine Beisel" which seems more appropriate in Vienna.
 
Erwin Hirt schrieb am Di, 03.02.2015:
03.02.15 Lieber Erich, wir haben uns bei Deinem schönen Auftritt am 5. Nov. 14 im Münchner Hofbräukeller am Wiener Platz kennen gelernt. Ich höre auch gerne Eure schönen Sendungen auf "Radio Wienerlied", die von Dir und Crazy Joe so gekonnt zusammenstellt und kommentiert werden. Bin ein großer Freund der Wienerlieder und spiele sie auch gern auf dem Akkordeon und singe dazu. Danke für Deine netten und interessanten Infos! Liebe Grüße und weiterhin viel Freude beim Musizieren und Singen! Erwin  
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds
progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp

 
Franziska Schäfer Vondru schrieb am So, 11.01.2015:
Lieber Erich, ein frohes neues Jahr und bei der Gelegenheit auch ein “Danke schön” für Eure immer sehr liebevoll zusammengestellten Sendungen. Ich höre sie meistens, während ich mein Training am Crosstrainer mache. So kann ich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Was Du von Peter Herz und seiner Aussage über akustische Umweltverschmutzung schreibst, spricht mir aus der Seele. Überall, wo man sich befindet, wird man zum “Musik”-hören gezwungen: vom Zahnarzt bis zum Einkaufen; auch im Fitnessstudio. In dem meinen hält sich das noch in Grenzen, weil es einen großen Geräteraum gibt, in dem absolute Stille herrscht, was ich toll finde. Bei den Kursen aber läuft “Musik”. Die Lautstärke, die unsere jungen Trainer anbieten, lasse ich mir so nicht gefallen, ich möchte nämlich meine Ohren noch eine Weile benutzen können. Aber auch, wenn leiser gedreht wird, leide ich noch:
eine Stunde lang der gleiche Puls im Schlagzeug (von Rhythmus kann man ja in dem Fall nicht sprechen, es ist wie ein lautes Metronom, das immer gleich bleibt) und oft 10 bis 20 mal immer wieder die gleichen 2 Takte “Melodie”. Das Schlimme ist, das es keiner wahrzunehmen scheint!! Von den nervigen Warteschleifen am Telefon oder den Sommerfeiern im Freien, die über Kilometer weit tönen, will ich gar nicht erst anfangen, sonst schreibe ich aus Wut einen ganzen Roman!! Im vergangenen Sommer habe ich sogar eine Zwangsbeschallung bei einer Bilder-Ausstellung im Belvedere erlebt, die von der Kuratorin, bei der ich mich massiv beschwert habe, als “Musikdesign” bezeichnet wurde. Ich wollte aber noch berichten, dass ich einem Verein beigetreten bin, der diese Zustände bekämpft: “Lautsprecher aus” heißt der Verein (original “Pipes down”). Viele Musiker und u.a. Helmut Schmidt (der ja allerdings die Umwelt durch seine Raucherei mit genug Dreck versorgt) ist dabei.
Vielleicht sollten wir einmal ein Lied machen über akustischen Müll – ?!! –, um bei den Leuten einen Umdenkprozess anzuregen.
Liebe Grüße
Franziska
doxycycline hyclate drug interactions http://doxycyclinefor.net/hyclate/drug/interactions doxycycline hyclate drug interactions

 
Kurt Nieratschker schrieb am Fr, 26.12.2014:
Lieber Erich,

Dir, Deiner Familie und Deinem weiteren Umfeld wünsche ich von Herzen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2015 in Gesundheit und Harmonie. Bleib wie Du bist und erfreue uns bitte weiterhin mit Deinen Darbietungen und sonstigen Leistungen im Dienste der Wiener Musikkultur. Ich weiß Deine Bemühungen sehr hoch zu schätzen, und glaube, dabei auch im Sinne sehr vieler anderer Menschen zu sprechen.

Liebe Grüße!
- Kurt Nieratschker -
metformin xr cost metformin xr cost metformin xr cost

 
Reinhard Höchtl schrieb am Di, 23.12.2014:
Lieber Herr Zib!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Zufriedenheit im Neuen Jahr.

Eigentlich müsste ich mich für Ihren großartigen Einsatz für das Wienerlied sowie die viele Arbeit, die Sie in Ihre wunderbare Radiosendung investieren, öfters im Jahr bedanken. Aber – wie es meist ist im Leben – es kommt immer etwas dazwischen. Daher ist die Zeit rund um Weihnachten eine sehr gute Möglichkeit ehrlich und offenherzig Danke zu sagen.

Danke für Alles, lieber Herr Zib, das Sie für Ihrer Hörerinnen und Hörer tun und ganz liebe Grüße aus der weihnachtlichen Wachau!

Ihr Reinhard Höchtl
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
kurt schrieb am So, 07.12.2014:
lieber joe,hatte die fuer einige wochen keine gelegenheit die sendungen zu hoeren,dafuer war deine heutige sendung wieder ein ohren=
schmauss.wunderbar.herzlichst.
kurt-chicago.
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds
lisinopril hctz and itching http://lisinopriland.net/hctz/and/itching lisinopril hctz and itching

 
Klaus schrieb am Fr, 05.12.2014:
Liebe Freunde von Radio Wienerlied !

Ich genieße es, wie Sie Wienerlieder präsentieren. Ich schätze den Schatz an Wienerliedergut, den der Verlag von Radio Wienerlied anbietet. Und ich freue mich immer auf die nächste Sendung von Radio Wienerlied mit fein zusammengestellten, schönen Wienerliedern und Informationen sowie die prompte Erledigung meiner Bestellungen durch den Verlag. Wahrlich ein Leben für die Wiener Musik !

In diesem Sinne Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2015 - natürlich auch an alle Freunde des Wienerliedes dieses Forums !

Klaus aus Oberösterreich

 
Horst Simlinger schrieb am So, 23.11.2014:
Hallo Erich,
danke Dir für Deine letzte Sendung, die Du meinem Vater Walter Simlinger und seinem 125.Geburtstag am 25.November 1989 gewidmet hast. Bringe dir zum nächsten Stammtisch im Augustinerkeller, auf den ich mich schon freue, eine Biographie meines Vaters mit. Bis dahin grüßt Dich
Horst Simlinger
metformin xr cost http://metforminand.net/xr/cost metformin xr cost

 
René & Margrit Bolzern schrieb am Do, 20.11.2014:
Am Montag 24.ist es soweit ,wir fahren mit dem Railjet nach Wien zum Radiowienerliedstammtisch, wo ich als Gastkünstler sein darf. Auf der Fahrt höre ich mir dann Grazy Joe's Melange an.
Vorher wollen wir uns auf dem Rathausplatz und in der Innenstadt die Adventszeit geniessen.
Wir freuen uns, bis bald im Agustinerkeller
Margrit & René Bolzern
lisinopril hctz and itching http://lisinopriland.net/hctz/and/itching lisinopril hctz and itching

 
Alessandro Cipriano schrieb am Fr, 14.11.2014:
Lieber Erich, Liebe Marion

Ich erinnere mich zu gerne an unser musikalisches Treffen vom 30.10.2014 in Wien. Das habe ich noch nie so schön empfundenen. Das Wienerlied liegt mir sehr am Herzen, schon daher, dass ich durch mein Studium in Wien bei KS Ruthilde Boesch das Wienerlied studiert habe. Sie wäre sehr stolz gewesen. Ihr zwei seid unglaublich musikalisch, intuitiv, beherzt und unglaublich kreativ. Ich als Tenor von Euch begleitet zu werden war ein sehr schönes Erlebnis.

Das Publikum war begeistert, auch heute sprechen sie noch darüber. Ich freue mich auf ein anderes Mal, ich wünsche Euch noch viele, schöne Momente mit der Musik.

Alles Liebe
Alessandro
www.alessandrocipriano.com
Unsere Antwort:
Hallo Alessandro!
Es war auch für uns ein Vergnügen, auch, oder obwohl wir ohne Probe das Programm gestaltet haben. Aber ich habe selten das Lied "In einem kleinen Café in Hernals" so toll gesungen gehört als von Dir. Und es ist auch fantastisch, wie Du Deine Tenorstimme einsetzen kannst und es klingt trotzdem schön angenehm Wienerisch. Also ich hoffe, dass wir da noch ein paar Veranstaltungen drauf setzen können.
Dein
Erich Zib
Sonja Frommert schrieb am Di, 11.11.2014:
Lieber Erich,
Dir ganz herzlichen Dank auch im Namen der alten Menschen für das
kostenlose Konzert, welches Du im Altenheim am Englischen Garten gegeben hast.
Es war überwältigend zu sehen wie bei den alten Menschen das Herz aufging.
Weiterhin viel Erfolg!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zum Nikolaus in Wien.
Beste Grüße
Sonja & Hartmut Frommert
 
Geurt Nibbelink schrieb am Mo, 10.11.2014:
Lieber Joe,

Du hast mir eine Riesenfreude bereitet mit deiner Melange 117 (die ich – sei es mit einigen Schwierigkeiten - doch habe downloaden koennen). Auch die Wiener-Lokalausdruecke-Nummer war fuer mich ein absoluter Volltreffer. Weiter bin ich mit Dir eins, dass die Kurzsichtigkeit einiger Musiker das Abspielen deren Lieder nicht zu erlauben eigentlich unfassbar ist.

Auch, dass es per Definition unmoeglich ist es allen Leuten zur gleichen Zeit recht zu machen soll nicht verwundern und beunruhigen. Es eruebrigt sich, sich darueber weiter den Kopf zu zerbrechen – Deine Melange-Sendungen (Presentations-Stil und Inhalt) sind immer Spitze und koennen m.E. nicht uebertroffen werden.

Gibt es uebrigens ein CD bei euch zu kaufen mit nur alten Schellack-Aufnahmen von Wiener Liedern. Wenn nicht, dann bin ich davon abhaengig ob es einmal in Zukunft eine solche Schellack-Melange geben wuerde, die ich dann downloaden muesste.

Es gruesst aus Peking

Geurt Nibbelink
Unsere Antwort:
Lieber Geurt Nibbelink! Danke für die Anfrage, die mir Crazy Joe weitergeleitet hat. In unserem Shop gibt es die 4er CD „Hör ich ein altes Wienerlied“. Für diese 4er CD haben wir die Musikstücke aus dem Radio Wienerlied Archiv, die am meisten gesucht wurden, in Hamburg digitalisieren lassen. Es sind also in dieser 4er CD insgesamt 3 CDs voll mit alten Schellack Aufnahmen, digital aber überarbeitet. Die vierte CD sind Aufnahmen von mir und meinen Freunden. Was das tolle ist- alle 4 CDs kosten so viel als normal eine einzige CD kostet nämlich 15,-€. Allerdings ist der Versand nach China enorm teuer. Der Versand der 4er CD kostet etwa 27,-€. Wenn also eine Möglichkeit besteht, diese CD an eine Adresse in Österreich zu liefern, dann sind die Kosten 3,-€. Der direkte Link auf diese 4er CD ist http://www.radiowienerlied.at/shop/shopdetail.asp?ID=757 Beste Grüße Ihr Erich Zib
kurt-chicago schrieb am So, 02.11.2014:
lieber eric die sendung mit chmela war
wieder spitze,ich wuerde gerne wieder einmal ""das kleine kaffee in hernals''
hoeren,wenn es moeglich ist ?
gruss an dich-crazy joe und selbstverstaendlich auch an marion.
herzlichst kurt.
 
Karin Bernhardt schrieb am Sa, 25.10.2014:
Ein herzliches Hallo an das Team der Redaktion,
als Wienerlied - Fan höre ich eure Sendung ja regelmäßig und bin immer wieder überrascht, daß es noch Lieder gibt, die ich nicht kenne.

Viele Grüße K.Bernhardt

[=D>]
 
René & Margrit Bolzern schrieb am Mo, 20.10.2014:
Gute Tag ond en Grüezi Erich.

Alles gute wünschen wir dir zum Genurtstag, du wirst immer en fescherer Pensionist.
Für den morgigen Stammtisch alles gute mit den Berliner Trotschgenkutscherfahrer.
Für die sendung vor dem 25.11.2014 wünschen wir uns "Das schönste für uns ist die Fahrkarte nach Wien"
Mit besten Grüssen und Wünschen an alle Radiowienerliedfreunde.
 
Willem Koldeweij schrieb am So, 19.10.2014:
Hallo Erich und Crazy Joe,

immer wieder wunderbare Musik.
Herzlichen Dank und Gruesse aus Apeldoorn.

 
Seite:   « Vorige 1 2 3 46 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ...30 Nächste  »