Fam. Zib - Wir leben für die Wienermusik

Themen und Titel der aktuellen Sendungen

20.08.2017: Josef Knapp 100. Geburtstag
Im Mittelpunkt dieser Radiosendung stehen der 100. Geburtstag von Josef Knapp und die zweite Auflage vom Buch „Wienerlieder von gestern und heute, Band 1“ die seit kurzem erhältlich ist. Am Beginn einmal Geburtstagsgrüße an meine Tochter Marion, die am 30. August ihren 40. Geburtstag feiert und mit der Übernahme des Radio Wienerlied Musikverlages meinen eingeschlagenen Weg fortsetzt, was mich natürlich besonders stolz macht. Da passt nichts besser, als der Titel „I bin stolz auf mei Tochter“ von Richard Czapek und Hermi Lechner
Dann will ich an Josef Knapp erinnern, der kreative Teil von "Pirron und Knapp". Er wurde am 27. August 1917 geboren (gestorben 12. 2.1999). Eigentlich hat er ja Josef Gnapp geheißen und war gelernter Eisengießer. 1937 lernte er Robert Cuny de Pierron kennen, der sich dann Bobby Pirron nannte und ihr großes Vorbild war Wondra und Zwickl, die sie dann aber sicher an Bekanntheit deutlich überholten. Ihre Lieder wie „Tröpferlbad“, Ländermatch“ oder auch „Camping“ entwickelten sich zu wahren Gassenhauern. Pirron und Knapp waren von 1947 an gemeinsam tätig, trennten sich dann aber 1961. Knapp war der kreative Teil des Duos, während Pirron der kaufmännische Teil war. Knapp hat die Lieder geschrieben, Pirron hat das Duo vermarktet. Sie hatten vereinbart, dass sie die Musiktitel immer als gemeinsames Werk anmelden. Dann hat aber Knapp bei einer Produktion vergessen, den Bobby Pirron als Mitautor zu melden und das war das Ende des Duos Pirron & Knapp. 1984, also 23 Jahre nach der Trennung bekamen die Beiden eine goldene Schallplatte überreicht, aber sie grüßten sich nicht einmal und gaben sich auch nicht die Hand. Bobby Pirron versuchte dann noch eine Solokarriere, wobei ihm dann Heinz Riemer viele Texte schrieb. Das ist übrigens auch der Heinz Riemer, der im Buch Wienerlieder von gestern und heute mit einigen ganz tollen Titeln vertreten ist. Von Pirron & Knapp gibt es im Shop von Radio Wienerlied eine ganz tolle CD mit allen bekannten Melodien des Duos. Details zu dieser CD
Dann blättere ich musikalisch der zweiten, wesentlich verbesserten und erweiterten Auflage vom

Neuauflage: Buch Wienerlieder von gestern und heute- Band 1

3er CD Wienerlieder von gestern und heute- Band 1

Was hat sich geändert? Zahlreiche Korrekturen wurden vorgenommen, einige Bearbeitungen ausgetauscht und neue Lieder hineingenommen, darunter „Liebes Christkind“ und neue Lieder von Michael Perfler. Insgesamt sind im neuen Buch jetzt 125 Lieder und zum Buch gibt es schon seit April die 3er CD mit insgesamt 79 Musiktitel aus dem Buch und einer Spielzeit von 4 Stunden. 
Einen Aufruf möchte ich wieder einmal an alle Musikkollegen machen- bitte schickt mir für das Radio Wienerlied Musikarchiv Unterlagen über Euch und Eure Musik. Vor kurzem habe ich z. B. in der Kronenzeitung einen Artikel über die- wörtlich geschrieben- Heurigenlegende Werner vom Liebhartstal gelesen- ein Musiker der mir persönlich völlig unbekannt ist und über den ich auch nirgends etwas gefunden habe. Wäre toll, wenn ich da mehr Informationen hätte. 
Wenn Sie mich einmal persönlich sprechen wollen, kommen Sie doch zu einer unserer wöchentlichen Schifffahrten, die dieses Jahr bis Ende Dezember stattfinden. Ich spiele jeden ersten Donnerstag mit meiner Tochter Marion und jeden letzten Donnerstag mit Michael Perfler. Sie können mich aber auch gerne unter Tel. 0664-4873052 anrufen (am besten am Vormittag von 9-11h MEZ) oder Sie schreiben mir ein Mail an redaktion@radiowienerlied.at 
Ihr/ Euer
 
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die Fahrkarten nach Wien (Das Flugticket nach Wien)   Lothar Steup, Josef Kaderka Erich Zib & Franz Horacek
I bin stolz auf mei Tochter R. Czapek, Hermi Lechner Duo Czapek
Im Tröpferlbad  Hans Lang, Erich Meder/ Knapp Pirron- Knapp
Im Kino J. Knapp, Pirron- Knapp Pirron- Knapp
A Sternderl am Himmel Alfred Gradinger, Michael Perfler Michael Perfler, Gradinger- Koschelu
Das Familienglück Fiebrich, Perfler Michael Perfler, Macourek- Horacek
Vorbei ist vorbei Fiebrich, Franz Pelz   Franz Pelz & Norbert Beyer
Verlängerung auf 60 Minuten    
Camping  J. Knapp, Pirron- Knapp Angelika Blum
Das Fräulein Vera  R. de Rose, Pirron- Knapp  Pirron- Knapp
Die Mondscheinbrüder  Johann Sioly, Perfler  Bradlgeiger 
Abschied vom Liebhartstal Handler, Radovan  Trio Wien
Draußen in Mauer  Alfred Gradinger, Erich Zib  Fredi Gradinger & Rudi Koschelu
S Haneferl   Josef Klein, Eduard Merkt Alfred Lehrkinder & Marion Zib
Weißt Du Muatterl was mir träumt hat Kutschera, E. Zib  Franz Pelz & Erich Zib
I bin a echta Weana Joh. Sioly, E. Herzog/ Perfler Michael Perfler, Macourek- Horacek



13.08.2017: Wiener Melange 189
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Diese Sendung steht diesmal wieder ganz im Zeichen einer Melange, denn sie ist eine Mischung aus fast allen musikalischen Sparten, in denen Wien eine Rolle spielt.
Abgesehen von nahezu klassischen wienerischen Liedern habe ich in der zweiten halben Stunde die Texas Schrammeln mit "Irgendwann", die Hubbubs, die in vielen Wiener Tanzlokalen die Wiener begeistert haben, mit "Frei wie a Vogel im Wind" und die Jazz Gitti mit "Tramway Foarn" in die Sendung mit aufgenommen.
Einen Höhepunkt dieser Sendung setzt Michael Perfler, der übrigens jeden letzten Dienstag im Monat im Wiener Augustinerkeller einen Wienerliedstammtisch ausrichtet, mit "Heut geh´ ich mit an Pupperl aus". Begleitet wird er von Marion und Erich Zib
Aber auch sonst ist viel Prominenz der Wienerliedszene, unter anderem Marika & Herbert Sobotka, das Duo Hojsa - Schaffer, Christl Prager, das Trio Wien, Heini Griuc & Girk Kurtl, Mizzi Starecek & Rudi Hermann, Duo Stadlmayr - Kroupa uam., in meiner "Wiener Melange" vertreten.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
              
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Spiel´n die Donaustadtschrammeln Leo Bredl, Pepi Stupka Marika & Herbert Sobotka, Rudi Luksch Trio
Vor meiner Herzenstür     Hojsa Schaffer 
I wass net  Josef Fiedler, Josef Petrak  Christl Prager
I brauch ka Visum Lothar Steup, Walinngé, Kaderka Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Uhudler Dudler    Trio Altottakring
I red im Schlaf  Karl Loubé, Josef Petrak Trio Wien
Wo vorm Haus a greaner Buschn winkt  Karl Föderl    Franz Mika Kurt Girk, Heini Griuc
Wo die wunderschöne blaue Donau fließt   Hans Pekarek, Hans Sobotka   Mizzi Starecek, Rudi Hermann
Mei Naserl is so rot, weil ich so blau bin Hans Lang, Hans Werner Franz Horacek
Schön war´s amol (Im Wirtshaus zum silbernen Klee)  Karl Föderl, Steinberg- Frank   Stadlmayr- Kroupa
Wiener Luft  T. Windholz, Erich Benedini  Windholz- Benedini
Verlängerung auf 60 Minuten    
Nur fest dudln Hans Bartl Rudi Koschelu, Herbert Bäuml 
Die Messalina von Wien  Hans Eidherr Emmy Denk
Heut geh´ ich mit an Pupperl aus  H. Strecker, Steinberg Frank Michael Perfler, Marion & Erich Zib
Irgendwann Manfred Chromy Texasschrammeln
Frei wie a Vogel im Wind     The Hubbubs 
Tramway Foan  Robert Pistracher, Doris Steiner Jazz Gitti 
Bitt Sie, Herr Friseur   Hans Lang, Erich Meder Peter Alexander 
Mi kannst fragen nach hundert Jahren  Hein Hruza, Hans Eidherr Waltraud Haas
Mi reißt´s, wann i a Musi hör   Karl Grell, Felix Pichler Herbert Schöndorfer 
Wann das letzte Kranzerl verschwinden tuat   Horst Chmela Horst Chmela



06.08.2017: Erich Meder 120. Gbtg.
Am Beginn dieser Sendung gibt es Geburtstagsgrüße an Herbert Sobotka, der am 3. August seinen Geburtstag hat. Als Obmann vom Kulturverein Donaustadt organisiert er gleich zwei Veranstaltungsserien und zwar die Veranstaltungen im Bauernhof von den Blumengärten Hirschstetten, wo ich dieses Jahr auch mit Franz Pelz und Michael Perfler auftreten durfte und die Veranstaltungen im Donaupark. Bei beiden Veranstaltungsserien wird auch das traditionelle Wienerlied gepflegt. 
Im Mittelpunkt der Sendung steht aber Erich Meder, der am 28. Juli 1897 in Brünn geborenwurde. Zu seinem 120. Geburtstag hat Peter Meissner in Melodie und Nostalgie (Radio NÖ) eine eigene Sondersendung zusammengestellt. Erich Meder hat Texte zu üer 1200 Liedern geschrieben, daher könnte ich ein ganzes Jahr Sendungen nur mit Titeln von Erich Meder machen. Zuerst kommen 3 Lieder, die auf unsere inzwischen schon traditionellen Wienerliedfahrten hinweisen sollen, die es dieses Jahr sogar bis Ende Dezember jeden Donnerstag gibt. Dabei spiele ich jeden letzten Mittwoch mit Michael Perfler, am 23. November mit Ingrid Merschl und am 21. Dezember erwarten wir Peter Meissner mit seinem Programm „Auch Engel lachen gerne“. 
Ein besonderes Anliegen sind mir Künstler, die nicht so bekannt sind und davon hören Sie in dieser Sendung gleich vier: Zuerst Kurt Huber aus Wr. Neustadt mit seiner Gruppe „Die Entspannten“, dann kommt ein Titel von Pfeffer und Konsorten, die auch in Litschau aufgetreten sind.  Und in Freistadt in OÖ pflegt Jacky Müller, der als Nostalgie- Rocker auftritt auch das Wienerlied. Den Ausklang macht Gaby Kiessling aus Deutschland mit Ihrer Zither. Auch Gaby hat ein breites Angebot an Wienerliedern im Programm. 
In der 60 Minuten Sendung folgen dann lauter Titel aus der CD Serie „Unvergesslicher Hans Lang“, wo auch zahlreiche Lieder mit unterschiedlichen Interpreten aufgenommen wurden, wo Hans Lang die Musik und Erich Meder den Text geschrieben hat. Von dieser CD Serie gibt es noch einen Restposten im Shop von Radio Wienerlied. 
Einen Aufruf möchte ich an alle Musikkollegen machen- gerne stelle ich auch unbekanntere Künstler in der Sendung vor. Dazu brauche ich entweder eine CD oder ein MP3 mit dem Einverständnis der teilnehmenden Künstler. 
Herzlichst Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at         
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Geliebte Frau  A. Elsner Herbert Sobotka, Herbert Schöndorfer
Der Donaudampfschifffahrtskapitän Charly Loubé,  Erich Meder  Heinz Conrads
Wann der Steffl wieder wird  Hans Lang, Erich Meder Michael Perfler, Gabor Rivo
Bei Hrdlitschka ist Hausmusik Hans Lang, Erich Meder, Rudolf Carl   Ingrid Merschl  
Des is nix   Kurt Kubi Huber Die Entspannten
loss dae gsicht hoet foetn weafn Thomas Pfeffer Pfeffer und Konsorten
Glasscherben Tanz DP Jacky Mueller
Wiener Walzerklänge Kiessling Gaby Kiessling
Verlängerung auf 60 Minuten    
Der alte Herr Kanzleirat Hans Lang, Erich Meder  Peter Weck
Der Wurschtl  Hans Lang, Erich Meder  Heinz Conrads
Bist ein kleines dummes Tschapperl  Hans Lang, Erich Meder  Franz Schier 
Das Tagebuch einer Wienerin Hans Lang, Erich Meder  Ernie Bieler 
Du, mach mir kein x für ein u Hans Lang, Erich Meder  Fred Liewehr
Du bist die Rose vom Wörthersee Hans Lang, Erich Meder  Hans Lang, Maria Andergast
Liebe, kleine Schaffnerin Hans Lang, Erich Meder  Rudolf Carl  
Im Herzen vom Wiener     Hans Lang, Erich Meder  Lucie Baierl



30.07.2017: Wiener Melange 188
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Nach vier Folgen zum Thema "Alt" habe ich für meine heutige Sendung das Gegenteil im Titel gewählt, "Jung".
Obwohl ich mich bemüht habe Überscheidungen zu den vorigen Sendungen zu vermeiden ist mir das nicht ganz gelungen. 
Gleich zu Beginn der Sendung habe ich das Lied "Jung San Ma, Fesch San Ma" mit dem Gerhard Ernst, der einem breiteren TV-Publikum als Fleischhauer "Der Hofstädter" im Werbefernsehen bekannt wurde, aufgenommen. Wenn sich die Gelegenheit bietet werde ich im Laufe der Zeit noch andere Titel von diesem sympathischen Künstler vorstellen.
Was mich erstaunt hat, dass es im Bereich der Wienerlieder kaum Titel gibt, die sich mit jungen Wienern befassen, über die Alten findet man sehr viel mehr. 
Einen Titel in der Verlängerung möchte ich doch noch besonders erwähnen. Es handelt sich dabei und "Die Musi halt mi jung" von Franz Horacek zur Melodie vom Fiakerlied gesungen, dem ich das Prädikat "hörenswert" verliehen habe.
Aber nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
               
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Jung san ma Robert Stolz, Robert Gilbert  Brigitta Telberg, Wiener Deutschmeister Schrammeln
d Firmung Willy Jelinek, Karl Schneider Hans Schmid
Junge Weaner, alte Weaner  Erich Benedini, Herta Rokos Christl Prager, Orchester Erich Benedini
I war als junger schon a alter Weaner  Richard Czapek, Hans Schober Richard Czapek
Solang ma jung san  Fritz Beyer, Rudolf Denner  Eva Oskera
Ma is net z´jung und a net z´alt   Horst Chmela Horst Chmela
Mir jungen Weanaleut  Gert Last  Weaner Spatz´n
Kinder so jung kumm ma nimmer mehr zsamm Karl Haupt, Allmeder, Marion Zib  Marion & Erich Zib
Mir san no jung, Alter Rudi Luksch, Helmut Reinberger Rudi Luksch
20,30 Jahrln jünger sollt ma sein  Sepp Fellner, Peter Herz Heinz Conrads
Verlängerung auf 60 Minuten    
Die Musi halt mi jung Gustav Pick, Horacek Franz Horacek
Jeder Alte möcht so gern a Junge hab´n Fritz Jellinek  Ingeborg Vesely
Ois junga Mensch  Ditsch, Wizlsperger  Kollegium Kalksburg
Du machst kann Stich bei einer Jungen Hans Lang, Leo Parthé  Hilli Reschl, Ensemble Theo Ferstl
Wannst jung bist gibt´s Leb´n dir Kredit Helmut Schmitzberger, Hedy Slunecko Kaderka  Duo Schmitzberger
Zu jung um Liebe zu verstehen  Lippmann Dee Specht- Beyer
A klans Maderl so jung wie du  Horst Chmela, Lothar Steup Horst Chmela
Junger Mann sucht hübsches Fräulein Hermann Leopoldi, Erwin Rosenberg, Bertl Berndt  Helga Kohl, Andreas Kainz
Das Leben blüht auf wie der junge Wein  Heinrich Strecker, Gribitz  Emmy Denk, Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Jünger wern ma nimmer  Hans Lang,  Hans Werner  Paul Hörbiger 



23.07.2017: Rückschau Schrammelklang Festival
Am Beginn dieser Sendung steht ein Wunsch von Horst Jirgl, der in Germering bei München das Wiener Backhendelhaus betreibt und wo es auch regelmäßig Wienerliedveranstaltungen gibt. Dann gibt es einen Rückblick auf das Schrammelklang Festival in Litschau mit einem Interview mit Franz Posch, der mit seinen Innbrüggler ein Höhepunkt dieses Jahres war. Er erzählt uns dazu ein wenig über seine Einstellung zum Wienerlied. Dann habe ich mich gemeinsam mit Marion bemüht ein möglichst breites Spektrum an Musik vom Höhepunkt der Wienermusik zu bringen. Dazu gehören Gruppen, die ich überhaupt nicht gekannt habe wie „Wiener Blond“, „Fiaker Fiasko“ oder „Pfeffer und Konsorten“, die auch auf der neuen Doppel CD vom Schrammelklang Festival zu hören sind. Dazu kommen Musiker, die man sonst auch oft in unserer Sendung hören kann. 
Dann gibt es noch eine Hörprobe aus der neuen CD aus dem GESA Verlag „Musikalische Edelsteinen von Heinrich Strecker“ mit dem symphonischen Schrammelquintett unter Rudi Malat und es singen Alexandra Reinprecht, und Michael Havlicek. 
Etwas möchte ich noch anfügen, weil es bei Gesprächen mit Künstlern oft ein Thema war- ich würde liebend gerne öfters neue und nicht so bekannte Künstler vorstellen, dazu brauche ich aber zumindest eine brauchbare Aufnahme, die aber auch ein Live- Mitschnitt sein kann. Dazu vielleicht eine kurze Beschreibung der Künstler. Ein Beispiel haben Sie in der letzten Sendung mit den „3/4 Schrammeln“ gehabt. Besonders gerne spiele ich natürlich Aufnahmen von Titeln aus dem Radio Wienerlied Musikverlag. Noten dazu gibt es völlig kostenlos auf unserer Homepage. Wenn Sie Wünsche oder Fragen haben, kontaktieren Sie mich am besten per Mail unter redaktion@radiowienerlied.at oder Telefon 0664-4873052.
Ihr/ Euer
Erich Zib               
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
I hab Hamweh nach Wean   Altspatzen Toni Strobl, Walter Hojsa, Fredi Reithofer
Der Dornbacher Pfarrer steckt aus  Hauer, Berg, Kaderka Franz Posch und seine Innbrüggler
Roterdstrossn   Wiener Blond
schaun, zaahn, drahn   Die Strottern
Ja ja der Wein is gut  Heinrich Strecker    Joe Gribitz  Reinprecht- Havlicek, Symphonisches Schrammelquintett Wien
Frühlingsstimmenwalzer Joh. Strauss Sohn Folksmilch
Verlängerung auf 60 Minuten    
Ein Lied aus der Wachau Heinrich Strecker    Kurt Nachmann   Alexandra Reinprecht    Symphonisches Schrammelquintett Wien
Es war ja nur ein Flirt  Heinrich Strecker    Joe Gribitz   Michael Havlicek    Symphonisches Schrammelquintett Wien
Ubaun   Fiaker- Fiasko
Die Leut ´hab´n z´wenig Geld Carl Lorens 16er Buam
da megliche   Pfeffer und Konsorten
A Tanzerl aus der unter´n Lad Ludwig Gruber    Franz Allmeder  Rudi Koschelu
I hab die schönen Maderln ned erfunden Ludwig Schmidseder    Theo Prossel  Rohnefeld & Havlicek
Solche lieben Guckerln Franz Zelwecker  Kurt Girk, Rudi Koschelu    Bäuml- Koschelu
Gypsi macht´s kan Pflanz  Franz Horacek  Franz Horacek



16.07.2017: Wiener Melange 187
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Nun ist es so weit, diesmal steht die vierte und letzte Sendung mit dem Thema "ALT" im Titel am Programm. Ich habe selbst nicht geglaubt dass es tatsächlich so viele sind, dabei gäbe es doch tatsächlich noch ein paar mehr. Aber ich will unsere Hörer nicht überfordern.
Als besonders hörenswert müsste ich eigentlich sagen: "Hört Euch die ganze Sendung in ruhiger Atmosphäre bei einem Gläschen Wein oder noch besser bei einem guten Kaffee an." Es ist aber so, dass ich wirklich nicht in der Lage bin spezielle Lieder hervorzuheben.
Wer zu meiner "Eine Wiener Melange" einen Themenvorschlag machen möchte oder gerne das eine oder andere Lied in meiner Sendung hören möchte, dann schreibt mir eine E-Mail und wenn es möglich werde ich den Wunsch gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
                
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die uralten Stana Lothar Steup, Josef Kaderka Duo Fauland
Die alte Hüttn  Walter Hojsa Hojsa- Schaffer
Die alten Freunde Kurt Horwath, Hanns Schachner Gerner- Hofbauer
Zum alten Heller  Fritz Wolferl  Maly Nagl
Der alte Wirt  Horst Chmela Horst Chmela
Die feine, alte Wiener Art Lothar Steup,  Karl Bazant  Lothar Steup Trio
Nach´n alten Weanaschlag Carl Lorens, B: Lothar Steup Christl Prager 
Wo bleibt die alte Zeit Volkslied, Anton Ernst Kurt Girk Trio, Koschelu- Bäuml
Verlängerung auf 60 Minuten    
Ja so war´ns unsre Alten g´wohnt  Rudolf Kronegger, Josef Hadrawa  R. Koschelu, Doris Windhager
Meine zwa Alten Lothar Steup, Erich Veegh  Rudi Luksch
Die guate alte Zeit  P. Jordan, W. Kramer  Walter Kramer, Gradinger Koschelu
O du alter Stefansturm Carl Lorens, Paul Witt  Waltraud Haas
Solang der alte Steffel steht Carl Lorens Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Wien, mein liebes altes Wien Toni Stricker, Fritz Haas Heinz Holecek 
Wo san die alten Drahrer Hans Eidherr/ Fritz Killer  Franz Stanner/ Fritz Silberbauer
Weil i a alter Drahrer bin Johann Sioly, Ludwig Pollhammer Die fidelen Hütteldorfer
Wann mir amol mei Alte gfallt  Hans Eidherr Die 2 Strawanzer
Steht ein altes Haus da drunten am Brillantengrund Heinrich Strecker, Hans Steger  Walter Heider
Wenn nach dem Alter die Jugend kam  Hans Lang Heinz Conrads 
Alt Wiener Miniaturen (2)  Lukas Kruschnik Hodina- Reisner



09.07.2017: Neue CDs von Horst Chmela
Schon seit vielen Jahren habe ich im CD Programm von Radio Wienerlied CDs mit früheren Aufnahmen von Horst Chmela vermisst. Jetzt gibt es 3 Boxen mit jeweils 3 CDs mit den alten Aufnahmen, die aber auf heutigen Standart gebracht wurden. Horst Chmela erzählt im Interview, wie es dazu gekommen ist. Ganz neue Aufnahmen bietet die CD von Karl Hodina, Peter Havlicek und Tini Kainrath „Geborgene Schätze“, wo Karl Hodina bis 2 Tage vor seinem plötzlichen Tod im Studio gestanden ist und diese CD wird auch alle Freunde der Jazz Musik von Karl Hodina begeistern. 
Neben den Top Stars der Wienermusik möchte ich diesmal aber auch ein paar nicht so bekannte Künstler und Gruppen vorstellen:
Da wäre einmal die Gruppe 3/4 Schrammeln, bestehend aus Herbert Rupp, Harmonika, Alois Tesar Kontragitarre und Maria Patera Geige. Dann noch Regine Pawelka, die Tochter von Eva Oskera, die von Natascha Rojatz (Klarinette) und Andi Sagmeister (Kontragitarre) begleitet wird, das neue Favoritner Mandolinenorchester mit Christina Maria Fercher und Beppo Binder und den Nostalgie Rocker aus OÖ Jacky Müller, 
Eine recht interessante CD ist bei Zillertal Records erschienen, wo Fredi Gradinger auf der Harmonika 18 Musiktitel spielt und da gibt es auch ein Notenbuch für Akkordeon.
Wenn Ihnen Wienermusik gefällt, kommen sie doch zu unserem Radio Wienerlied Stammtisch, immer am letzten Dienstag im Monat ab 19h im Augustinerkeller- als Stargäste erwarten wir am 25. Juli das Duo Hojsa- Emersberger und am 27. Juli bin ich wieder mit Michael Perfler am Schiff. 
Herzlichst Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at             
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Auf der Lahmgruabn da steht ein altes Haus  Heinrich Strecker, Steinberg- Frank Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Aufe geht´s langsam, unten bist schnell  Horst Chmela  Horst Chmela 
Wie a Schlafwandler Horst Chmela  Horst Chmela 
Vater, i dank dir   Horst Chmela  Horst Chmela 
I liassert Kirschen für di wachsen ohne Kern  Pissecker, Hodina  Hodina, Kainrath, Havlicek
Verlängerung auf 60 Minuten    
I hob di goa so gern  Trad., Hodina, Kainrath
Wein, Weib  Herbert Rupp, Alois Tesar  3/4 Schrammeln
I häng an meiner Weanastadt Fritz Wolferl  Regine Pawelka  
Wenn die kleinen Veilchen blühen Robert Stolz  Christina Maria Fercher/ Beppo Binder, Neues Favoriten Mandolinenorchester
Das hat ka Goethe g´schrieb´n Joh. Sioly, Wiesberg, Jacky Müller
Muatterl, i bin verliabt  Trad, Agnes Palmisano, Sulzer- Fuchsberger 
Das geht ins G´müat  Anton Kruschnik Fredi Gradinger
Wenn einmal in fernen Tagen Charly Gaudriot Ernst Franzan
Dornbacher Hetz Joh. Schrammel  3/4 Schrammeln



02.07.2017: Wiener Melange 186
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
In meiner dritten Sendung zum Thema "Alt" habe ich im ersten Teil zwei Unterthemen untergebracht, die mein Interesse geweckt haben. Da sind zum einen Musikinstrumente, wie,eine alte Drehorgel, auch Werkel genannt, eine alte Quetschn, das ist auf Wienerisch ein Akkordeon, und die alte Geig'n, klassisch als Violine bezeichnet.
Das andere Unterthema bezeichnet die Geräte mit denen man die Zeit misst, also Uhren. Und da werden eine alte Uhr, eine alte Standuhr, eine alte Spieluhr und eine alte Pendeluhr besungen.
Ja, ich weiss, dass es zu diesen beiden Unterthemen noch mehrere andere Titel gibt, aber nur mehr wenige im Zusammenhang mit "alt".
Ihr habt Interesse Wiener Musik auch nah und von echten Musikern zu erleben? Unter www.radiowienerlied.at findet ihr unter Veranstaltungen entsprechende Hinweise.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die alten Lieder  Fred Wottitz Fred Weston (Wottitz)
Die alte Zeit  Volksweise Maly Nagl, Willi Strohmayer
Der alte Werkelmann Rudolf Müntner Karl Nagl
Die alte Uhr Ludwig Gruber, Martin Schenk Erich Zib
Die alte Standuhr  Frank Filip Hans Moser
Die alte Spieluhr   Walter Simlinger, Dietrich Schrammeln
Die alte Pendeluhr R. Brettner, C. Haslinger Karl Jakobi
De oide Quetsch´n  Rudi Bichler  Hans Ecker Trio
Die alte Geig´n  Wirtl/Haller  Joe Hans Wirtl 
Verlängerung auf 60 Minuten    
A klaner Bua spielt sich im Sand  Richard Czapek, H.Karner, W.Lechner Fritz Jellinek, Faltl Schrammeln
Was gschicht mit dir, du alte Weanastadt S. Schieder, Hochmuth/ Werner Duo
Die alte Engelmacherin Gerhard Bronner Gerhard Bronner
Du alte Schlafhaub´n Horst Chmela Die Weltpartie
Der Traum von an alten Weana   Erwin Siebenhandel
Der alte Herr  Lothar Steup, Grete Rubesch Franz Zimmer
Der alte Zeugwart R. Koschelu, G. Heger  Trio Schmerzgrenze
Du guate, alte Zeit  Franz Horacek Alfred Gradinger & Franz Horacek 
Die alte Fotolad Fritz Hayden, Othmar Franke Duo de Zwa
Alt Wiener Miniaturen Lukas Kruschnik Hodina- Reisner





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv