Fam. Zib - Wir leben für die Wienermusik

Themen und Titel der aktuellen Sendungen

23.09.2018: Wiener Melange 218
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
"Dem Wein ein Lied zu singen" interpretiert vom Duo Weinblatt könnte man als Motto der ersten halben Stunde bezeichnen. Bei der Zusammenstellung musste ich manchmal lachen, denn da habe ich Titel gefunden, die gut in ein Kabarettprogramm passen würden. Da wären beispielsweise von Gisela Werbezirk " I trink a Achtel", oder mit den Weana Spatzen "Amal in der Woch´n derf i". Da muss man schon auf den Text aufpassen. Ebenso die Titel von Paul A. Edelmann "Am Montag da fang ma von vorn wida an" und von Heinz Ehrenfreund "Was brauchen wir an Alkohol" sind Lieder die für den einen oder anderen gewiße Erinnerungen hervorrufen können.
Im zweiten Teil widme ich mich vorwiegend dem traditionellen Wienerlied, oder besser gesagt, so echten Gassenhauern dieser Sparte, die fast jeder der mit dem Wienerlied zu tun hat kennt und die immer wieder bei Veranstaltungen verlangt werden und bei denen oft fest mitgesungen wird. Ich will das jetzt gar nicht im Detail beschreiben, aber die Titel sind ja bestens bekannt und dem Inhaltsverzeichnis zu entnehmen.
Noch ein Hinweis: Bis Dezember finden auf dem Donaukanal und der Donau noch die beliebten Heurigenfahrten mit Wienerliedern mit Superbuffet und Livemusik statt. Daten dazu und noch zu vielen anderen Veranstaltungen und Musikern findet ihr auf www.radiowienerlied.at und www.daswienerlied.at.
Wenn ihr Wünsche oder Anregungen zu meiner Sendung habt,dann schreibt mir einfach ein E-mail an die untenstehende Adresse, und wenn möglich werde sie wenn möglich gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
              
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Dem Wein ein Lied zu singen Walter Heider Duo Weinblatt
Beim Hauer in der Anschicht  Hermann Leopoldi, R. Skutajan  Hermann Leopoldi 
Die Grinzinger Hauerin Patrick Rutka, Klaus P. Steurer  16er Buam
I trink a Achtel   Sandauer, Spahn   Gisela Werbezirk
Amal in der Woch´n derf i Lothar Steup, Josef Kaderka Weana Spatzen
A guates Glaserl Wein  Th. Hornig Scheimbauer, Lenz
Am Montag da fang ma von vorn wieder an Johann Fürst   Paul E. Edelmann
Was brauchen wir an Alkohol  Volkslied, Trude Marzik, Toni Stricker   Heinz Ehrenfreund, Toni Stricker Schrammeln
In Nußdorf bei an Viertel Alten  Alfred Walz, Fritz Feldner  Franz Schier
An der alten Fischerstieg´n K. Peche,  J. Welzel   Fred Perry, Orch. Teddy Windholz
An der Donau, wenn der Wein blüht     Grothe, Melichar, Strauß, Lanner  Alfred Buchbauer 
Verlängerung auf 60 Minuten     
I hab halt a Faible für Ober St. Veit  Richard Czapek, Josef Kaderka Duo Czapek
Die Mondscheinbrüder Joh. Sioly   Michael Perfler 
Meine Freunderln und Bekannten Walter Hojsa 3 Mecky´s 
Erst wann´s aus wird sein  H. Frankowski, F. Prager   Michael Heltau
Lieserl komm her Karl Föderl, Hochmuth/ Werner Ch.Prager, Walter Heider, Malat-Schrammeln
Mir raubt nix mei Ruah Fr. J. Keller, Edwin Kölbl  Die Hütteldorfer 
I brauch ka Konto auf der Bank   Leopold Großmann, Kurt Enzl   Rudi Luksch 
Mein Leibjodler   trad., Carl Lorens  Agnes Palmisano, Sulzer- Havlicek 
Hallodri- Marsch   Horst Chmela Horst Chmela 



16.09.2018: Hans Lang CD Serie und Große Herrenserie
Am Beginn möchte ich sie auf die Internetseite www.daswienerlied.at hinweisen. Egal ob Sie eine Veranstaltung oder einen Künstler suchen, sie werden sicher etwas finden. Allein im September gibt es über 120 Veranstaltungen mit Wienermusik und im Künstlerverzeichnis gibt es über 200 Künstler. Alle Eintragungen sind für die Künstler, Veranstalter und für den Besucher kostenlos. Was wir damit bieten wollen ist ganz einfach eine zentrale Seite, wo man eben Veranstaltungen findet oder auch Künstler. Täglich informieren sich zwischen 600 bis 1100 Personen über das Geschehen in der Wienerliedszene.  
In dieser Sendung werden zwei CD Serien vorgestellt, die es diesen Monat ganz besonders günstig auf www.radiowienerlied.at gibt. Die eine 3-teilige CD Serie heißt „Unvergesslicher Hans Lang“ und da ist alles drauf, was im Wienerlied Rang und Namen hat, natürlich Hans Lang selbst und Maria Andergast, aber auch Peter Weck, Louise Martini, Günther Tolar, Franz Schier, Fred Perry, Hilli Reschl, Ossy Kolmann, Brigitte Neumeister, Poldi Müller, Peter Wehle, Horst Winter, Rudolf Carl, Herbert Prikopa, Jane Tilden, Marika und Herbert Sobotka, Heinz Conrads, Liane Augustin, Paul Hörbiger, Eva Oskera, Günther Frank, Fred Liewehr, Lucie Baierl, und noch viele andere. Hier können Sie einen kompletten Querschnitt aus allen 3 CDs hören, wo jeder Titel einmal angespielt wird. Das Inhaltsverzeichnis (ebenfalls Hörprobe pro Titel) finden Sie hier
„Die große Olympia Herrenserie“ ist nicht ganz jugendfrei und enthält zahlreich schlüpfrigen Lieder. Es stehen auf der CD keine Interpreten, aber mir hat einmal jemand erzählt, auch Richard Czapek hat mitgesungen, er wollte aber nicht genannt werden. Ein Inhaltsverzeichnis finden Sie hier. Auch hier gibt es pro Titel eine Hörprobe. 
Dann gibt es musikalische Wünsche von einem Gast aus Grinzing, von Wolfgang Janecke (ein geborener Meidlinger, der in Frankfurt lebt), Rudi Korbes, Dieter Angerer und von Robert Franz aus Favoriten. 
Den Ausklang macht Cornelia Mayer die man auch im Dritte Mann Museum spielen hören. Infos dazu auf www.daswienerlied.at, schauen sie doch einmal vorbei. Ich hoffe die Sendung hat ihnen gefallen, bis zum nächsten Mal 
ihr Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Jeder möcht an Fensterplatz  Hans Lang, Hans Werner Heinz Conrads 
Wer Wien nicht liebt  Hans Lang, Ch. Berndt Greta Keller 
Jetzt ist es still  Hans Lang, Erich Meder  Horst Winter 
Der alte Huber aus Gumpoldskirchen Hans Lang, Peter Herz  Herbert Prikopa 
Bist ein kleines dummes Tschapperl   Hans Lang, Erich Meder Franz Schier 
Wirklichkeit und Tratsch   Franz Mika  
s Tritischiwutscherl  Josef Färbinger  
Harry Lime- Thema (Der Dritte Mann)  Anton Karas  Cornelia Mayer, Zither
Verlängerung auf 60 Minuten    
Die Weinkost im Eisenbahncoupe  D. Homeleg  
Amtsdiener Travnicek  Franz Mika  
Matzleinsdorf   Obermayer Gerhard Heger, Bäuml- Koschelu
Meidlinger Bua  Hermann Leopoldi, Rudolf Skutajan Hermann Leopoldi, Helly Möslein 
Das Leben ist wie ein Schachbrett Rudi Luksch, Ernst Buchta  Rudi Luksch
Bleib a bissl da  Lotte und Dieter Angerer Zib- Pelz 
I bin aus der Hauptstadt von Wien Schmitzberger, Wenzel  Ingrid Merschl 
I bin a Favoritner Kind  Helmut Schmitzberger  Duo Schmitzberger 
Die Blunzen und die Leberwurscht Carl Lorens, Perfler   Michael Perfler
A Freind Peter Bruckner Peter Bruckner
Pfüatt Euch Gott Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Alfred Lehrkinder



09.09.2018: Wiener Melange 217
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es gibt fast keine Zuckerlgeschäfte mehr! Der ganze Rundfunkbetrieb wurde schon von Rock, Pop und "volkstümlicher" Unterhaltungsmusik besetzt. Nur eine kleine Schar unentwegter Idealisten darunter Zib-ix und Joe-ix (Asterix und Obelix) hält das Wiener Lied im privaten Runkfunkbereich und Internetradio noch hoch und leistet den Großen Widerstand.
Und hält für Euch liebe Hörer noch Zuckerl des Wienerliedes bereit.
Bei  den "Wienerliedern von gestern und heute" von und mit Erich Zib  und meiner "Wiener Melange" bekommt ihr noch die musikalischen Zuckerln, die ihr gerade erst kennengelernt habt oder die Euch seit Eurer Jugend begleiten.
Ja und eines jener Zuckerlsackerln (Bonbontüten) erlaube ich mir Euch heute zu präsentieren, wo bei auch wieder einige Wunschlieder von Hörern dabei sind.
Zum besonders süßen Genuss empfehle ich von Rudi Luksch "I bin heut nimmer der Alte", von  Irma Richter & Reserl Schönegger "Die Busserl bei der alten Gaslatern´" und von den 3 Mecky´s "Wia mei Haar no net so grau war" und alle anderen Lieder der heutigen Sendung.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Aus an Glaserl   Hans Lang, F. Reinisch Reschl, Böhm, Lang, Hagen
I bin heut´nimmer der Alte  Rudi Luksch, Lothar Steup, Josef Kaderka  Rudi Luksch 
Wir bleiben jung Weiner-Dillmann-Marberg Hannerl Elsner
I möcht wieder guat werd´n   Rudi Luksch, Gretl Rubesch, Franz Pilz  Die zwei Strawanzer
Was net is, dass kann no werdn Johann Schrammel, N. Pawlicki   Fritz Muliar
Sag´daß d´mi´gern hast Hans Lang, Lothar Steup Nemec- Hofbauer 
Die Busserl bei der alten Gaslatern  W. Perlz Irma Richter/ Reserl Schönegger  
Wia mei Haar no net so grau war  Bruno Lanske, A. Eckhardt 3 Mecky´s
Mei Weiberl scheppert mit de Zähnt  Fritz Killer, Leo Parthe, Ferstl  Kurt Sobotka,Theo Ferstl Ensemble
Mach dir nix draus Ernst Fournes, Babinski Ingeborg Vesely, Babinski Schrammeln
Lumpen Polka Volksweise, B: Pichelmayer  Wiener konzertante Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten     
Schön war´s amol (Im Wirtshaus zum silbernen Klee)  Karl Föderl, Steinberg- Frank   Stadlmayr- Kroupa 
Der narrische Kastanienbaum Pepi Wakovsky, Hans Pflanzer  Walter Heider 
Die Frau Sacher Josef Fiedler, Josef Petrak Vera Svoboda, Wolny Schrammeln
Fiakermilli- Lied   Hans Lang, Martin Costa   Ingrid Merschl 
Das kurze Röckerl  Ignaz Franz Castelli     Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
Mei Balkon Karl Hodina, Lothar Steup   Walter Broz  
Wo san die Leuchtkäfer  Steup, Kaderka, Wehofer   Uli und Lotschi  
Eine verzwickte Verwandtschaft  Hugo Wiener   Cissy Kraner, Hugo Wiener
Mir san im 10ten Hieb daham  Czapek/ Schödl, Hauer  Duo Czapek
Wien, trägst eine Krone  Alex Alstone, Hans Haller  Hernalserbuam



02.09.2018: Welttag des Wienerliedes
Am 25. September wird der „Welttag des Wienerliedes“ aufgrund einer Initiative von Charlotte Ludwig im Rahmen einer Pressekonferenz im Marchfelderhof proklamiert. Bei dieser Pressekonferenz werden Jürgen Michael Bacher aus Berlin, Yuko Mitani aus Japan, Horst Chmela, Charlotte Ludwig, Die 16er Buam, Prof. Marika Sobotka und Ingrid Merschl singen.
Folgende Veranstaltungen wurden zum Welttag des Wienerliedes abgehalten:
Sonntag 23. September, 10h:
Frühschoppen mit dem Innviertler Packl im Gasthof Sporer in Handenberg (südlich von Branau am Inn)
Dienstag 25. September jeweils 19h:
Michael Perfler, Franz Pelz und Erich Zib: Wiener Hetz und Drahrerei im Augustinerkeller Wien 
Duo „De Zwee“ und die Chorfreunde Traunwalchen: Schloss Pertenstein in Traunreut in Bayern
Bradlgeiger: Mostschenke Rauchenbichlgut (schon ausverkauft)
Maximilian Straub, Weißenstoana Musikanten, Arber- Schrammeln und Über d Grenz Musik: Rotwald Glashütte in Zwiesel, Niederbayern 
Dann erzählt Charlotte Ludwig noch von einer Galaveranstaltung am 12. September im Haus der Begegnung im 15. Wiener Gemeindebezirk und einen Musikblock hat Margarete Strubreiter zusammengestellt. 
Alle Informationen zu diesen Veranstaltungen auf www.daswienerlied.at
Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052           
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Bei uns in Wien Charlotte Ludwig, Reinhard Wallner Charlotte Ludwig, H. Schöndorfer, Roland Stonek
Z´untergroß  Charlotte Ludwig, H. Schöndorfer  Charlotte Ludwig, H. Schöndorfer, Roland Stonek
Der Kartendippler Blues Gerhard Bronner, Heinz Riemer  Andy Lee Lang, H. Schöndorfer, Victor Poslusny
Schön ist so ein Ringelspiel Hermann Leopoldi   Michael Perfler, Gabor Rivo
Powidltatschkerl   Hermann Leopoldi   Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Schnucki, ach Schnucki   Hermann Leopoldi   Monika & Peter Hana    Ensemble Transatlantik Montreal
S Herz von an echten Wea Johann Schrammel, W. Wiesberg Innviertler Packl  
Der blaue Portugieser ?na  H. Wiesmayr  Bradlgeiger  
Erinnerung an Schloss Hetzendorf, Hans Lanner   Cornelia Mayer
Verlängerung auf 60 Minuten    
Am Bergerl stehn zwei Tannenbaum   Therese Sprung, Wally Kirsch, Matauschek-Terzett
Der schönste Schatz Freisler Trude Mally & Heini Griuc 
Wia´s amol war, wird´s nimmer wer´n Oskar Schima, Fritz Eckhardt  Unzeitig, Fritz Silberbauer 
Von Wien und vom Wein (Potp.)   Die 2 Rudis
Immer heiter mit Hans Lang (Potpourri)    Maria Andergast, Hans Lang, Ernst Arnold, Jörg Maria Berg, Erni Bieler, Heinz Conrads, Fritz Imhoff 



26.08.2018: Wiener Melange 216
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es ist so schön, durch ein relativ grosses Archiv stöbern zu können und immer wieder auf Lieder zu stossen, die man irgendwann einmal gehört hat und sie dann wie einen alten Freund den man lange nicht gesehen hat wieder sieht. Und es freut mich, wenn es Euch liebe Hörer genau so geht, und ihr in unseren Sendungen alte musikalische Freunde wieder findet.
Aber es ist uns auch eine Ehre Euch alte und neue Lieder vorzustellen, mit denen ihr eine neue Freundschaft schliessen könnt. Es ist schon klar, man kann nicht mit jedem Menschen und mit jedem Lied ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen.
Ich komme wenn ich Musik höre oft ein wenig ins philosofieren und vergleiche als Mann die Musik mit Frauen; oft lieblich anzuhören, aber ohne Inhalte, bis hin zu Liedern von denen ein bestimmter Reiz ausgeht und die verzaubern, ohne dass man wirklich versteht wieso. Da spielt, so sehe ich es zumindest das Herz und die Liebe eine entscheidende Rolle.
Der Reinhard hat uns um einen Titel von Franz Zib, dem Vater von dem Musiker und Produzenten der "Wienerlieder von gestern und heute" Erich Zib, "Mein Wellensittich" gebeten in eine Sendung aufzunehmen. Ob ihr es glaubt oder nicht, aber das Liederl hat mich getroffen, denn ich hatte als Kind auch so ein Viecherl und habe manches in dem Lied genannte auch erlebt. Steht in meiner persönlichen Hitparade ganz oben. Aber so ist halt die Musik.
Wenn Ihr also auch Wünsche und Anregungen habt, dann schreibt mir bitte ein Email an die untenstehende Adresse und wenn möglich werden Erich Zib oder ich Eure Wünsche erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Die alte Kaffeemühl   Horst Winter    Orchester Hans Hagen
Leise, ganz leise   Oscar Straus, Dörmann, Jacobson   Hermann Prey
A Weanerlied Narr   Horst Chmela, Lechner Hermi Lechner 
Der alte Herr Kanzleirat Hans Lang,  Erich Meder Peter Weck
Mei Wellensittich  Franz Zib Franz Zib, Theo Peterzelka 
Wenn der Steffl wieder wird so wie er war  Hans Lang, Erich Meder  Erich & Marion Zib  
Das schönste Duett von Wien  F. Grohner,  Hans Hauenstein Ch. Prager, Walter Heider  
Die Liebe, der Wein und ein Mäderl aus Wien   Charles May, Hans Fuchs Charly Mayrhofer, David Johns Crew
Ja mit die Madeln, da ist´s richtig allemal a rechter G´spaß  Volksweise, B: Trude Marzik, Toni Stricker Heinz Ehrenfreund 
Boshaft  C.M.Ziehrer,  K.Schmid  Wiener konzertante Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
A alter Werkelmann spielt auf  Lothar Steup, Uli Wehofer Franz Zimmer
Schön ist so ein Ringelspiel Hermann Leopoldi, Peter Herz   Heinz Conrads
I´brauch net mehr   K. Gründler, Josef Kaderka 3 Mecky´s 
Hab´s G´fühl- i hab z´viel   Hans Lang, Hans Werner, Peter Heinz Kersten, Wiener Solistenorchester- Karl Grell 
Was Du einmal versäumt hast  Robert Becherer Robert Becherer
Die spanische Reitschul  Gerh. Track, Lea Warden Fred Perry    Gerhard Track
Im Linagrab´n Volkslied, Carl Schmitter   Berry- Zednik, Philharmonia Schrammeln
Es soll net schlechter werdn  Hans Eidherr  Waltraud Haas  
So wie´s damals war  P. Jordan, Franz Zimmermann Peter Jordan  
Hamgeh is schön  Horst Chmela  Horst Chmela 



19.08.2018: Wiener Melange 215
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wieder ist ein Mensch von uns gegangen, der für die Wiener Musik unvergesslich ist. Am 07.08.2018 ist Uli Wehofer gestorben. Er war einer jener Musiker, die sich sehr selten in den Vordergrund gestellt hat, obwohl er mit vielen Größen der Musikbranche gespielt hat. Er kannte keine Noten und war trotzdem ein brillanter Musiker, der sogar die Gitarre sowohl normal als auch mit dem Hals zur anderen Seite ohn um zu spannen gespielt hat. Leider gibt es von ihm sehr wenige Aufnahmen. Zwei davon habe ich in Archiv von radiowienerlied.at gefunden; "Herrgott gib dem Vatern an Urlaub" und als Duo mit Lotschi "Heut derf i nix mehr tschechern".
Manchmal macht es mich schon sehr nachdenklich was aus unserer traditionellen Wiener Musik wird. Wird es eine Entwicklung wie bei der Volksmusik geben, aus der der volkstümliche Schlager geworden ist mit Einheitsklang und Rhythmus, Interpreten auf Tonkonserven zurückgreifen müssen umd Lieder wenigstens singen zu können weil kaum mehr ein Musiker das Repertoire hat um begleiten zu können? Ich weiß es nicht.
Aus diesem Grund gibt es auch die "Wienerlieder von gestern und heute" mit Erich Zib und meine "Wiener Melange", wo wir versuchen die Tradition des Wienerliedes bekannt zu machen ohne Neues zu übersehen.
Danke möchte ich an dieser Stelle dem Erwin sagen, der uns auf den Abschied von Uli Wehofer aufmerksam gemacht hat. Gleichzeitig möchte ich auch unsere Hörer einladen, wenn ihr etwas wißt, das uns entgangen ist, oder ihr Wünsche oder Vorschlage habt, dann schreibt uns bitte ein Mail und wir werden sehen was wir machen können.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wann i a Weanamusi hör  Edwin Kölbl, Franz J. Heller  Hernalserbuam
Herrgott, gib dem Vatern an Urlaub  Kurt Svab Uli Wehofer
Heut derf i nix mehr tschechern    Uli und Lotschi
Wenn ma da so ka Weaner wär   Leopoldi- Salpeter  Leopoldi & Milskaja  
Einmal möchte ich noch mein altes Wien erlebn Gerhard Track,Theo Ferstl Fred Perry, Ensemble Theo Ferstl
Wann der Herrgott mir amol was schenken wollt   L. Steup. K. Bazant   Marika Sobotka, Trio Lothar Steup
Bilder aus Alt Wien  F.P.Fiebrich Wessner- Zeh, Malat- Hirschfeld
Streicht´s net die Bankerln an Kurt Svab   Franz Zimmer 
Lerchenfeldermarsch  Johann Schrammel, Otto Thirsfeld   Symphonia Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten     
Mir zahlt keiner ein Bier Hans Lang, Peter Wehle  Alfred Böhm
Donaumelodie  Erwin Halletz, Kurt Nachmann  Günther Frank, Solistenorchester, Karl Grell
Beim Burgtor am Michaelerplatz  Ernst Arnold   Christl Prager, Die 3 echten Weaner
Mei Wecker Lehrkinder, Zib Kurt Stöfka, Marcus Lang
Ich kann essen, was ich will, ich nehm einfach nicht ab Peter Wehle  Strobl & Sokal 
A schlamperts Problem  Englisch, Singer Horacek  Kurt Stöfka, Otto Stöfka, Hans Fürst 
Flohzirkusdirektor  Walter Eselböck, Herbert Janata Waschrumpl AT
Wienerwald  Adolf Hirsch   Walter Berry, Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Seit jener Nacht in Wien Karl Grell, Karin Bogner Harald Gregor
Ein Wiener zu sein Joe Hans Wirtl, Hans Panhart   Joe Hans Wirtl 
Des is a Weda Georg Luksch, Leo Parthé  Die zwei Strawanzer 



12.08.2018: Christl Prager 70. Geburtstag
Ausnahmsweise diesmal noch einmal „Wienerlieder von gestern und heute“, weil sich der Computer von Crazy Joe in den Hitzeurlaub verabschiedet hat. Dafür habe ich diesmal ein traumhaft schönes Thema- die Königin des Wienerliedes Christl Prager feiert am 17. August ihren 70. Geburtstag und ich bin daher schon im Juni ins Schutzhaus Ameisbach gefahren und habe mit Christl Prager im Rahmen der Christl Prager Runde ein Interview gemacht. Bei der Veranstaltung habe ich dann auch Radiohörer aus Brisbane in Australien getroffen und die waren von der Veranstaltung genauso begeistert wie ich. Wenn Sie auch einmal dabei sein wollen- die Christl Prager Runde ist jeden 2. Mittwoch im Schutzhaus Ameisbach im 14. Wiener Gemeindebezirk und ich bin sicher, sie werden es nicht bereuen. 
Beim Aussuchen der Titel zu dieser Sendung bin ich über eine CD gestolpert, die aus irgendeinem Grund zwar im Shop war, aber nicht im Archiv und das ist die CD „Wenn der Steffl wieder wird“. Aus dieser CD stammt auch der Titel „Reserl von Wien“ und die CD hat mir so gut gefallen, dass ich mir gedacht habe, ich lasse Sie einmal einen Durchlauf durch diese CD anhören, wo jeder Titel kurz angespielt wird. 
Dann gibt es noch Musikwünsche von Robert Franz, Frau Elke Horvath und Herrn Thomas Schmidhammer aus Tittmoning in Oberbayern. Beim „Wurschtl“ hören Sie unseren singenden Primararzt Fritz Breier und achten sie da besonders auf die letzte Strophe. Unseren Peter Meissner vom ORF Landesstudio NÖ sollten Sie unbedingt einmal live mit seinem Kabarettprogramm sehen. Eine Chance hätten Sie übrigens am 6. Dezember bei unserer Wienerlieder- Adventschifffahrt, wo er mit meiner Tochter und mir auftreten wird. Passend zum Urlaub singt er über seine Erfahrungen mit dem Navigator 
Herzlichst Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at      
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Das Reserl von Wien Josef Fiedler, Josef Petrak Christl Prager
Once in Vienna   Franco Andolfo, P. Orthofer Christl Prager 
Nach´n alten Weanaschlag Carl Lorens, B: Lothar Steup Christl Prager 
Durchlauf durch CD "Wenn der Steffl wieder wird"     
Ein kleiner Lausbua   Oskar Schima Crazy Joe 
A Mehlspeis   Ralph Benatzky  Manfred Grössler, Michel Nikolov
Jünger wern ma nimmer  Hans Lang    Hans Werner  Paul Hörbiger & Chor
A Landpartie mit´n Zeiserlwagn  Ludwig Gruber Duo Karl Hodina 
Unvergesslicher Franz Schubert   Alfred Lehrkinder  Marion & Erich Zib
Verlängerung auf 60 Minuten     
Jeder Wein geht einmal zu Ende    Grinzinger Weinbeisser
Wann i a Weinderl beiss  K. Loube, Petrak, Welisch  Hans Moser 
Der Wurschtl  Hans Lang, Erich Meder Fritz Breier 
Die Fahrkart'n nach Wien  Lothar Steup, Josef Kaderka Herbert Richter 
Mein Navi Peter Meissner Peter Meissner
Der alte Schmied von Lerchenfeld  Fritz Pelikan, Ernst Buchta  Gitti u.Franz



05.08.2018: Hörer machen Programm- Margarete Strubreiter
Diese Sendung läuft unter dem Motto „Hörer machen Programm“ und diese Sendung wurde komplett von Margarete Strubreiter zusammengestellt. Margarete ist ein ganz treuer Stammgast und begeistert unsere Gäste immer, wenn Sie ein paar Lieder singt. Die meisten der Lieder in dieser Sendung singt auch Margarete. Verwunderlich ist, dass Margarete früher das Wienerlied überhaupt nicht wollte und erst seit etwa 6 Jahren zum Wienerlied gekommen ist. Eine Aussage aus der Sendung sollte man noch hervorheben, wenn sie sagt:
„Es gibt so viele Wienerliedveranstaltungen, dass wir jeden Tag mehrere Veranstaltungen besuchen könnten“. Margarte Strubreiter sagt in der Sendung die Titel auch selbst an. Wenn Ihnen die Sendung gefallen hat, würde sich Margarete sicher über Reaktionen freuen. Am besten verwenden Sie dazu unser Gästebuch auf www.radiowienerlied.at 
Viel Vergnügen wünscht Ihnen Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Geh langsam durch die alten Gassn  Fritz Wolferl   Erich Kunz  
Im Himmel da gibt´s kan Heurigen  Alfred Gradinger, Siegfried Preisz  Gradinger- Koschelu
* A wengerl a Musi   F. P. Fiebrich Karli Schaffer & Heini Griuc
Di und mei Wean Lothar Steup, Belay, Kaderka Christl Prager    Malat Schrammeln
D´Weanasprach   Fritz Wolferl, B: Theo Ferstl  Maly Nagl    Hofburg Schrammeln
Aufhör'n und hamgeh'n  Franz Grohner, Hermi Lechner Duo H.Lechner-F.Fasching, Drei echten Weana
Zimmer, Kuchl, Kabinett   Lothar Steup, Josef Kaderka Christl Prager
Wann i mei Leben so betracht  Czapek/ Lanske, Schödl  Duo Czapek 
*Wanns d´letzten Schrammeln ausetragn Ferry Wunsch, H. Karner, W. Lechner   Fritz Jellinek, Franz Schuh, Zaruba Schrammeln
*Das Glück is a Vogerl   K. Kratzl, A.V.Biczo Franz Schuh, Luzzi Baierl, Faltl- Schrammeln
*A zwastimmig´s Weanaliad  Josef Kunerth, K. Svab Franz Schuh, Luzzi Baierl, Faltl- Schrammeln
*Das klingt wie ein Märchen aus Wien (A Bank und a Tisch)  Karl Föderl, Franz Josef Hub  Fritz Svihalek
Mir hat heut tramt es gibt kan Wein mehr  Oskar Schima, Eckhardt, Krehlik   Peter Rauscher, Cremser Selection
I g´spür mein Herbst in mir  Kurt Svab Duo Czapek
Für mi´lasst´s all´s so wia´s jetzt is Fritz Wolferl, Theo Ferstl  Maly Nagl, Hofburg Schrammeln
Schau dir deine Freunde gut an  Andree/Karner/Werner   Duo Watschinger- Lehrkinder 
Zum alten Heller   Fritz Wolferl Maly Nagl
Ja,so war´n meine Leut   Kurt Schaffer Hojsa- Schaffer   
*Diese Titel sind nur in der 60 Minuten Sendung, die anderen Titel sind zum Teil in der 30 Min. Sendung gekürzt        




Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv